Inhaltsverzeichnis -> Polygone

Animationen mit Polygonen erstellen

Wenn Sie ein organisch abgerundetes Objekt erstellen möchten und Sie in der Lage sind, das Objekt mathematisch exakt zu beschreiben, so bietet es sich an, das Objekt mit einem Netz (engl. mesh) von Dreiecken nachzubilden.

Es gibt aber auch andere Verfahren, wie z.B. die Modellierung per Punktwolke (PointSet) oder als Drahtgitter (IndexedLineSet).

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, organische Objekt als sog. Nurbs darzustellen. Dies ist dann sinnvoll, wenn es Ihnen nicht auf mathematische Präzision ankommt und Sie mehr nach dem Gefühl animieren möchten.

Für die Modellierung mit einem Netz von Dreiecken steht Ihnen der Tag "TriangleSet" zur Verfügung. Sie geben anschließend eine Reihe von Punkten an, von denen immer drei aufeinanderfolgende Punkte ein Dreieck beschreiben. Die Liste kann beliebig lang werden. Die einzelnen Daten, die dort eingetragen werden, entsprechen den Wertetabellen der Funktionen, mit denen Sie Ihr Objekt beschreiben.

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<X3D profile='Immersive'>
<Scene>
<Shape>
<Appearance>
<Material diffuseColor="0 0 1" />
</Appearance>
<TriangleSet solid='false'>
<Coordinate point='
0 1 0, 1.5 0 0, 1.5 1 1.8,
1.5 1 1.8, 3 0 1.8, 3 1 0' />
</TriangleSet>
</Shape>
</Scene>
</X3D>

Mit dem Angabe "solid=false" legen Sie fest, dass man die Dreiecke von beiden Seiten sehen kann. Denn um die Rechnenzeit zu verkleinen wird nach der Standardeinstellung nur eine Seite dargestellt wird.

Der Code: mesh.x3d

nächstes Kapitel - Inhaltsverzeichnis